Pavlova {Baiser / Vanille / Quark / Beeren / Grenadine}

ZfK_Pavlova_01

Baisers sind für mich eine absolute Kindheitserinnerung. (Viel zu) süß, knusprig und zartschmelzend zugleich. Wenn ich meine Augen schließe umgibt mich ein wohliges Gefühl von Leichtigkeit und Geborgenheit. Warum das so ist weiß ich selbst nicht genau. Weil sie aber unfassbar süß sind, habe ich sie vor vielen Jahren aus den Augen verloren und erst kürzlich wiederentdeckt. Heute mag ich Baisers am Liebsten mit Begleitern, die die Süße "bändigen" und ihr säuerliche und fruchtige Aromen entgegensetzen. Zwar gehört auf den Baiser im Originalrezpt für Pavlova's Sahne und auch die Briten schwören beim Eaton Mess auf sahnige Begleiter, aber ich finde das braucht es nicht. 

Darum toppe ich meine Pavlova's in diesem wunderbaren Rezept mit eine Joghurt-Quarkcreme die ganz ohne Zucker auskommt. Darauf kommt frisches Obst und ein wenig Krokant oder geröstete, gehackte Kerne. Wer mag verziert alles mit etwas Grenadine was hübsch ausschaut, geschmacklich aber nicht notwendig ist. Lasst euch verzaubern von dieser ausgewogenen, knackigen und herrlich fruchtigen Schönheit. Nicht nur für den kurzentschlossenen Besuch sind sie ideal sondern auch für den spontanen Appetit auf etwas Süßes. 

ZfK_Pavlova_02

Zutaten für den Baiser

  • 160g Zucker
  • Eiweiß von drei großen Eiern oder 108g Eiweiß z.B.: Pumperlgsund
  • 1 Prise Salz

Zutaten für das Topping

  • 250g Margerquark
  • 250g Naturjoghurt
  • 250g Beeren je nach Saison
  • geröstet und gehackte Kerne oder Krokant

Zubereitung

Den Backofen auf 90C Umluft vorheizen. Das Eiweiß mit der Prise Salz in der Küchenmaschine steif schlagen. Sobald es Blasen hat und weißlich wird den Zucker einrieseln lassen und ca. 12 Minuten auf höchster Stufe zu festem Schnee schlagen. Aus dem Baiser mit Hilfe eines Löffels 6 Böden auf einem Backblech formen. Der Rand sollte jeweils etwas höher sein und die Böden jeweils eine Vertiefung in der Mitte haben. Für 90-120 Minuten im Ofen trocknen lassen. Die Pavlova's sollten nicht braun werden. 

ZfK_Pavlova_03

Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Quark und Joghurt glatt rühren und auf die Baiserböden geben. Die Beeren waschen und verlesen, evtl. klein schneiden. Auf der Quarkcreme dekorieren und mit Kernen bestreuen. Wer mag verziert die Pavlova's mit einigen Tropfen Grenadine.

ZfK_Pavlova_04

Baiser lässt sich gut auf Vorrat zubereiten und bleibt in einem luftdichten und geschlossenen Gefäß einige Tage und Wochen haltbar. 

Habt viel Freude mit diesem Rezept und hoffentlich wunderbare Kindheitserinnerungen. Ich wünsche euch eine gute (Kuchen-)Zeit! 

Eure Tine